Vorzügliche dvs-Tagung: Vom Turnen auf der Hasenheide zum Sport als Kulturgut

Weitgehend im Zeichen Jahns, seiner „Erfindung“ des Turnens und der Entwicklung der Turnbewegung über die 200 Jahre hinweg stand die diesjährige Tagung der Sektion Sportgeschichte der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft (dvs) im Sportzentrum der Turngemeinde in Berlin (TiB) am Columbiadamm, fast in Sichtweise des alten Flughafens Tempelhof.

Rund 60 Interessierte waren vom 16. bis 18. Juni dort versammelt, um die 19 Vorträge zu hören, neue Erkenntnisse zu diskutieren und Forschungserfahrungen auszutau-schen. Zu den Referenten gehörte eine ganze Reihe derer, die sich auch in der DTB-Broschüre „200 Jahre Turnbewegung“ und in den diesjährigen Ausgaben des Jahn-Reports zum Thema des Jahres geäußert hatten, wie Jürgen Dieckert, Swantje Scharenberg, Gertrud Pfister, Dieter Jütting, Josef Ulfkotte, Hans-Jürgen Schulke und Annette Hofmann.

Eine dreistündige Exkursion durch die Hasenheide selbst rundete die von Michael Krüger und Gerd Steins vorbereitete Tagung ab, die als sehr gelungen eingestuft werden kann. Die Ergebnisse sind dokumentiert und werden Anfang 2012 in der Tagungsbroschüre vorliegen. (Jahn-Pressedienst)



Bild 1: Auditorium

Bilder 2 bis 4: Referenten der Jahn-Gesellschaft

Bild 2: Hansgeorg Kling (Präsident)

Bild 3: Dr. Josef Ulfkotte (Präsidiumsmitglied)

Bild 4: Prof. Dr. Jürgen Dieckert (Ehrenmitglied)

Hansgeorg Kling
Fotos: ThWil-dvs