Jahn-Pressedienst/ Friedrich-Ludwig-Jahn-Gesellschaft 01/2020

 

Der neue „Jahn-Report“ ist da

 

Kurz vor dem Jahreswechsel erschien die neue Ausgabe des „Jahn-Reports“, die 49. Folge seit dem Juli 1994. Die diesmal 72-seitige Broschüre ist wiederum inhaltsreich, zudem ansprechend gestaltet. Einen Schwerpunkt bilden die geplante Sanierung und Erweiterung des Jahn-Museums in Freyburg und der Blick voraus auf das 100. Jahn-Turnfest im Jahre 2022. Grundsatzbeiträge beschäftigen sich mit den Symbolen des Turnens, vor allem mit dem „Turnerkreuz“ und unseren Fahnen, sowie mit der Entwicklung der Turnspiele (Lothar Wieser, Annette Hofmann, Ulla Gohl-Völker, Gernot Horn). Unter den zahlreichen Berichten findet sich er über die so erfolgreiche Jahn-Tagung vom vergangenen Herbst in Stuttgart „Zum zeitgenössischen Umgang mit Friedrich Ludwig Jahn“. Sechs Buchbesprechungen und die „Notizen“ runden die reich bebilderte und kurzweilig zu lesende Broschüre ab.

 

Hansgeorg Kling

 

Informationen: E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel. 034464/27426.