Neue Führungsmannschaft


Mit einer neuen Führungsmannschaft geht die Jahn-Gesellschaft in die nächste fünfjährige
Amtszeit. Das ist das wesentliche Ergebnis der gut besuchten diesjährigen
Mitgliederversammlung in der Ehrenhalle in Freyburg/Unstrut.


Hansgeorg Kling kandidierte nach elf Jahren als Präsident nicht wieder und übergab den
Staffelstab an Dr. Josef Ulfkotte, den bisherigen Vizepräsidenten. Beide freuen sich
darüber, dass damit Kontinuität gesichert ist. Christian Schwarzer (Quedlinburg), Oliver
Snelinski (Berlin) und Martin Bertling (Freyburg) zogen sich zurück und wurden durch
neue Kräfte ersetzt.


Und so sieht das neue Präsidium aus: Präsident ist Dr. Josef Ulfkotte (Dorsten), neue
Vizepräsidenten sind Dr. Gerlinde Rohr (Leipzig) und Ulrich Schulze Forsthövel
(Frankfurt), Schatzmeisterin bleibt Monika Menzel (Naumburg), von den beiden weiteren
Präsidiumsmitgliedern bleibt Prof. Dr. Ingo Peschel (Berlin), neu hinzu kommt Rayk Peiser
(Naumburg).


Hansgeorg Kling wurde für seine Verdienste ebenso wie Martin Bertling von der
Versammlung zum Ehrenmitglied gewählt.

PD