Attraktives August-Wochenende in Freyburg/Unstrut

 

Das ereignisreiche vorletzte August-Wochenende zog rund 1200 Turnerinnen und Turner nach Freyburg/Unstrut. Die meisten beteiligten sich an den Wettkämpfen des nunmehr 92. Jahn-Turnfestes, das der Landesturnverband Sachsen-Anhalt hier jährlich veranstaltet.

Gut besucht war auch die Mitgliederversammlung der in Freyburg ansässigen Jahn-Gesellschaft, bei der Präsident Hansgeorg Kling mit dem Geschäftsbericht des Präsidiums eine sehr erfolgreiche Tätigkeitsbilanz vorlegen konnte. In Vertretung von Schatzmeisterin Monika Menzel erläuterte Manuela Dietz, die neue Museumsleiterin und Geschäftsführerin der Jahn-Gesellschaft, die Jahresrechnung 2013.

Rückenwind bekamen die Verantwortlichen der Jahn-Gesellschaft bei der feierlichen Kranzniederlegung am Jahn-Denkmal vor der Erinnerungs-Turnhalle durch den Vertreter des Landessportbundes Sachsen-Anhalt (LSB): Eberhard Bunzel, Geschäftsführer des LSB, sicherte den zahlreich Versammelten den vollen Einsatz des LSB für den Erhalt des Jahn-Museums zu.

Zum Rahmenprogramm gehörte die Eröffnung der sehenswerten, bis Ende Oktober laufenden  Ausstellung „Erlebt - erworben - gesammelt, Erinnerungsstücke aus zwei Jahrhunderten Turnbewegung“ im Jahn-Museum. Vor der Sektkellerei wurde die  erste der drei neuen Jahn-Informations-Tafeln in der Stadt enthüllt; ermöglicht wurde ihre Errichtung durch eine Spende von Wieland Wolfsgruber, dem treuen und unermüdlichen Freyburg-Besucher aus Linz (Oberösterreich).

KTS