2014: Projekt Erdung

Das Projekt hat es sich zur Aufgabe gemacht auf die Bedarfe und Probleme von Autisten aufmerksam zu machen. Dafür haben die Macher des Leipziger Projekts Prominente und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens an den Orten ihrer „inneren Ruhe“ fotografiert. „Die Portraits behandeln das Thema Ruhe und Rückzug, das nicht nur für Menschen mit Autismus eine Bedeutung hat“, sagt Mitinitiatorin Diana Dademasch.

 

Mit Ausstellungen und einem Bildband will das Projekt für diese Thematik sensibilisieren. Die Erlöse der Freyburger Ausstellung sollen der Autismusambulanz Halle zu gute kommen. Die Idee für das Projekt kam über die Freundschaft mit der autistischen Künstlerin Gee Vero, die bereits mit Ihrem Projekt „Inklusion“ von sich reden gemacht hat. Teile Ihrer Arbeit sind ebenfalls in der Ausstellung zu sehen. Da mit den Erlösen auch Sportangebote für Menschen mit Autismus ermöglicht werden, hat sich die Friedrich-Ludwig-Jahn-Gesellschaft dazu bereit erklärt der Fotoausstellung, im Studio des Jahnmuseums, Ausstellungsfläche zur Verfügung zu stellen.