200 Jahre Turnen in Württemberg

Hirsau, im Herbst 1816: In dem kleinen, kaum 350 Seelen zählenden schwäbischen Ort, geschieht etwas Außergewöhnliches: Fünf junge Männer finden zusammen, um zu turnen. Zum Vorbild dient ihnen das gerade im Frühjahr in Lübeck erschienene Werk des Gründers der deutschen Turnbewegung, Friedrich Ludwig Jahn, „Die deutsche Turnkunst“. Es ist ihnen „Ernst um das liebe deutsche Vaterland“, wie sie ihrem Turntagebuch anvertrauen; denn die „echte Turnkunst“ stehe „im engsten Zusammenhang … mit vaterländischem Geist und Kraft“. Auch das verloren gegangene Gleichgewicht zwischen Seele und Leib wollen sie wieder herstellen. Ihr Wahlspruch lautet: „Frisch, frei, fröhlich und fromm“.

 

Mit der Gründung beteiligt ist der Präzeptor von Leonberg, Friedrich Wilhelm Klumpp, den man später den „schwäbischen Turnvater“ nennen wird. Ist allein schon dies bemerkenswert, so erst recht die Gründung eines Vereins, mit selbst auferlegten Gesetzen, Kasse und Vorstand. Erwartet hätte man dies eher in einer Universitätsstadt. Die Hauptstadt Stuttgart wird erst ein Jahr später ihren Turnplatz haben. Die kleine Gruppe von Turnern stand damit an der Wiege der Turnerei in Württemberg.

 

Möglich wird das Rückerinnern erst seit dem Auffinden des „Turntagebuches“ durch Siegfried Greiner aus Hirsau im Jahr 1972, durch dessen Vermächtnis es in der Württembergischen Landesbibliothek in Stuttgart aufbewahrt wird.

 

Die Stadt Calw, der Schwäbische Turnerbund (STB) und das Institut für Sportgeschichte Baden-Württemberg e.V. (IfSG) nehmen diese Vereinsgründung zum Anlass, um auf 200 Jahre Geschichte von Turnen und Sport zurückzublicken. Am 18. Mai 2016 findet im Kursaal Hirsau (Stadt Calw) die Sporthistorische Tagung "200 Jahre Turnen in Württemberg" statt.

 

 

 

 

Programm und Anmeldung können Sie in unserer Katregorie Pressedienst als PDF-Version herunterladen oder beim Institut für Sportgeschichte Baden-Württemberg e.V. erhalten.

 

Kontakt:

Postfach 47, 75429 Maulbronn

Tel.: 07043 / 103-16

Fax: 07043 / 10345

E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / www.ifsg-bw.de

 

Jahnturnen 2015

Das Jahnturnen 2015 wirft seine Schatten vorraus. Zum 93. mal treffen sich im August Turner aus dem gesamten deutschsprachigen Raum um unter freiem Himmel zu zeigen was sie können. Alle Teilnehmer erhalten im Museum während des Turnfests freien Eintritt! Wer sich beteiligen will kann sich ab sofort beim Landesturnverband Sachsen-Anhalt anmelden.  Wir freuen uns auf spannende Wettkämpfe !

 

Auschreibung PDF-Datei zum Download

Anmeldungsformular

Hier gehts zur Anmeldung auf der Website des LTV-Sachsen-Anhalt

 

Am 17. Mai ist internationaler Museumstag!

"MUSEUM. GESELLSCHAFT. ZUKUNFT."

Gemeinsam mit vielen anderen Museen in Deutschland und in der ganzen Welt feiert das Friedrich-Ludwig-Jahn-Museum in Freyburg (Unstrut) am 17. Mai 2015 den 38. Internationalen Museumstag!

 

Auch in diesem Jahr werden wir diesen Tag mit tollen Aktionen begehen: So erhalten unsere kleinen Besucher am Eingang einen Quizbogen. Jedes Kind, das diesen ausgefüllt im Museumsshop abgibt erhält eine Überraschung. Zudem gibt es im Museumsshop 10% Rabatt auf unsere Jahn-Weine und ausgewählte Publikationen. Das Museum lädt zur spannenden Entdeckungsreise ins Museum ein. Viele Menschen denken, Museen seien auf die Vergangenheit gerichtet, denn Bestandteile der Sammlungen sind oftmals historische, also „alte“ Objekte. Doch das, was heute historisch ist, war einmal topmodern. Museen wie das Friedrich-Ludwig-Jahn-Museum bewahren, an was wir uns morgen erinnern wollen, um wichtige Fragen der Gegenwart und Zukunft zu beantworten. Das Friedrich-Ludwig-Jahn-Museum öffnet am 17. Mai 2015 um 10:00 Uhr seine Türen. Weitere Informationen zum Programm unter www.mv-sachsen-anhalt.de oder auf www.museumstag.de.

Der Eintritt ist für alle Interessierten an diesem Tag frei!

 


Kontakt:


Dipl. Museeologin Manuela Dietz

Friedrich-Ludwig-Jahn-Museum

Schlossstraße 11, 06632 Freyburg

Tel.: 034464-27426

Fax: 034464-66560

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!